Login

WIENWOCHE 2016

 

 

Die Woche begann schon sehr vielversprechend, da KEINER zu spät zum Bahnhof kam und wir in den Zug pünktlich einsteigen konnten. Sobald wir im Zug waren, begann der ´Kampf´ um die Sitzplätze. Als wir dann alle auf unsere gewünschten Plätze saßen, setzte sich bei manchen die Müdigkeit durch, doch die war schnell vergessen, als wir Stadt-Land-Fluss, Karten oder etwas Anderes zu spielen anfingen. Mit den Lehrern zu ladinern war auch sehr lustig. Wir hatten die ganze Zugfahrt Spaß und die Vorfreude auf die Stadt wuchs mit jedem Kilometer, den wir näher kamen.

Danach ging es in die Stadt und wir machten eine Rätselrallye quer durch Wien, die beim Stephansdom anfing. Als wir alle Antworten und einen groben Überblick über Wien hatten, trafen wir uns wieder. Zumindest die meisten, denn manche verirrten sich und mussten zuerst mit dem Bus wieder zurückfinden. Dann ging es zurück ins Hotel.

Am nächsten Tag machten wir eine Rundfahrt und hatten eine Führung im ORF Zentrum. Dort konnten wir hinter die Kulissen von einigen Serien schauen und durften sogar unser Schauspieltalent zeigen und die Kameras selbst betätigen. Als wir uns wieder auf den Weg zum Hotel machten und auf den Bus warteten, kam einigen Jungs die GENIALE Idee, einen von ihnen mit seinem Rucksack an den Laternenpfosten zu fesseln. Sie bekamen etwas Stress, als der Bus plötzlich kam, schlussendlich musste ein Lehrer schnell aus dem Bus hüpfen, um ihn los zu binden, eine ziemlich knappe Sache. Wir kamen ALLE unversehrt ins Hotel und mussten immer noch über diesen Vorfall schmunzeln. Nach dem Essen ging es ans Billard spielen.

Am Tag darauf ging es ins 5D- Kino. Dann sahen wir uns im Zoo Schönbrunn alle Tiere an. Nachdem sich manche Schüler noch schnell gestärkt haben, besuchten wir das Technische Museum. Leider waren wir sehr erschöpft und müde und es wurden gerade Umbauten im Museum vorgenommen, so konnten wir nur einen kleinen Teil von den beeindruckenden Erfindungen sehen und ruhten uns bei jeder Sitzgelegenheit aus. An diesem Abend lernten einige Jungs einen Lockenstab, Make- up, Liedschatten, etc. kennen, bis sie alle wie Prinzessinnen aussahen (fehlte nur noch eine Krone).

Dann war auch schon leider der letzte Tag da. Am Vormittag durften wir die Außenwelt des Flughafens besichtigen und danach ging es in den lang ersehnten PRATER. Wo es einige übertrieben haben und es ihnen nicht mehr so gut ging. In der Geisterbahn ´Psycho Hotel´ war den Lehrern die Angst ins Gesicht geschrieben, na gut uns natürlich auch! Einige gingen am Abend ins Musical, bei den anderen fingen einige schon an zu packen oder machten einen Spieleabend. Wir mussten auf jeden Fall SEHR viel lachen.

Danach machten wir uns auf den RICHTIGEN Weg zum Bahnhof und hatten noch genügend Zeit in den Zug einzusteigen. Wir hatten auch beim Heimfahren wieder viel Spaß und freuten uns schon wieder aufs Wiedersehen unserer Familien!

Zum Seitenanfang